App für die Gesellenprüfung Auszubildende im Dachdeckerhandwerk, die sich auf die bevorstehende Gesellenprüfung vorbereiten möchten, können dafür die App „Dach Training“ von DD/H Das Dachdecker-Handwerk nutzen. Die App beinhaltet mehr als 500 aktuelle Prüfungsfragen aus den Bereichen Fachtechnik, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Allgemeinwissen. Die Fragen und Antworten wurden von fachtechnischen Beratern des Dachdecker-Verbands Nordrhein zusammengestellt.…

Lohn in Ausbildung und Berufsleben Oftmals kommt die Frage auf, was in diesem Handwerksberuf als Lohn gezahlt wird. Wie viel man als Dachdecker verdient, also wie hoch der Verdienst ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Selbstverständlich verdient ein Auszubildender weniger als ein Geselle, wobei das Ausbildungsgehalt in der Regel von Jahr zu Jahr ansteigt. Nach…

Arbeiten oder Weiterbildung nach der Gesellenprüfung Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung zum Dachdecker kann man sich anschließend in einer Dachdeckerei anstellen lassen. Selbstverständlich gibt es auch vielerlei Möglichkeiten zur Weiterbildung, beispielsweise zum Kolonnenführer, um entsprechende Führungsaufgaben zu übernehmen. Dazu gehören beispielsweise Bauüberwachung, Durchführung von Abrechnungen sowie die Arbeitsaufteilung. Der Besuch der Technikerschule und somit eine Weiterbildung…

Schiefer Dachdeckung Fassaden Qualität Ornamente Schiefer ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Gesteine, die eine ausgezeichnete Spaltbarkeit entlang paralleler Flächen aufweisen. Schiefer wird bereits sehr lange genutzt, schon die Römer haben viele ihrer Bauwerke mit Schiefer gedeckt. Mit einer so genannten Regelhaltbarkeit von 100 Jahren gehört Schiefer zu den langlebigsten Deckungsmaterialien. Dank seiner Materialeigenschaften wird Schiefer…

Tätigkeitsschwerpunkte und Auftraggeber Dachdecker führen für ihre Auftraggeber zahlreiche Arbeiten aus, beispielsweise die Wärmedämmung von Dächern und Außenwänden, die Erstellung von Dachrinnen und weiteren Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser sowie den Einbau von Dachfenstern. Die Installation von Blitzableitern und Solaranlagen gehört ebenfalls zum Aufgabengebiet der Fachkräfte. Hinzu kommt das Abdichten von Dächern mit Bitumen, Folie…

Dach-Belichtung mit Dachgauben Eine Dachgaube ist eine Dachaufbau mit Fenster. Sie dienen der Belichtung und der Belüftung des Raumes und schaffen zudem mehr Freiraum unter dem Dach. Dachgauben haben in der Regel ein Gaubendach und einen Giebel, welche an die Form des Hauptdaches angepasst sind. Die Seitenwände der Gaube werden als Gaubenwangen oder Dachbacken bezeichnet.…

Ding Dong – Virale Werbung sorgt für Aufmerksamkeit Der Werbespot „Ding Dong“ von der Dachdecker-Innung Oberschwaben hat nach seinem erscheinen für Furore gesorgt. Der Clip handelt von zwei dubiosen Handwerkern, die unaufgefordert an der Tür einer jungen Frau aufkreuzen und dieser unter der Verwendung von allerhand zotiger Aussagen ihre Handwerkerleistungen (und anscheinend noch mehr) darbieten.…

Dachdämmung und Wanddämmung Dachdecker beschäftigen sich nicht nur mit der Dämmung von Dächern, sondern auch mit der Dämmung von Fassaden und Wänden. Die Dachdämmung hat genau wie die Keller- und Fassadendämmung Einfluss auf den Energieverbrauch des Hauses und senkt den Wärmedurchgangskoeffizient (heute U-Wert, früher k-Wert). Die unterschiedlichen Dämmungen Man unterscheidet verschiedene Arten der Dachdämmung danach,…

Deutsche Deckung bzw. Bogenschnittdeckung Die deutsche Deckung wird auch als Bogenschnittdeckung bezeichnet und zeichnet sich durch quadratischen Schiefer mit asymmetrischem Bogenschnitt aus. Die Deckrichtung kann links oder rechts erfolgen und wird in Abhängigkeit der Wetterrichtung ausgeführt. Das Video “Dachdecker – Schnürung Faserzement-Bogenschnittdeckung” handelt von der Schnürung einer Walmfläche für eine deutsche Deckung, mit Faserzement im…

Dachtraufe – Traufe Als Dachtraufe (oder kurz Traufe) bezeichnet man die längsseitige Tropfkante am Dach eines Gebäudes. Unterhalb der Dachtraufe wird vielfach die Dachrinne montiert, um abfließendes Regenwasser abzuleiten. Den Schnittpunkt zwischen Traufe und Außenwand bezeichnet man als Traufpunkt. Den Abstand zum Boden nennt man Traufhöhe. Das Traufrecht beschreibt das Recht, Regenwasser auf das Grundstück…