Kosten der Dachdeckung


Geld für die DachdeckungZahlreichen Immobilienbesitzern stellt sich die Frage, wie teuer es ist, einen Handwerker zu beauftragen. Die Kosten für einen Dachdecker hängen von zahlreichen Faktoren ab und werden in der Regel pro Stunde abgerechnet, es können allerdings auch Pauschalpreise für bestimmte Arbeiten vereinbart werden, z.B. für das Eindecken pro Quadratmeter Dachfläche. Der Stundensatz von Dachdeckern liegt oftmals im Bereich von 50,- bis 65,- Euro. Der Stundenverrechnungssatz (brutto) setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Bruttostundenlohn
  • Lohnnebenkosten
  • Betriebliche Gemeinkosten
  • Mehrwertsteuer

Ohne Mehrwertsteuer ergibt sich der Netto-Stundenverrechnungssatz. Die Lohnnebenkosten enthalten zum Beispiel die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung, die Abgaben nach dem Schwerbehindertenrecht, die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
Gehälter und Personalnebenkosten für Mitarbeiter im Büro, Abschreibungen auf abnutzbare Wirtschaftsgüter, kalkulatorische Kosten, Energiekosten sowie diverse weitere Punkte fallen unter die betrieblichen Gemeinkosten. Art und Umfang der geplanten Dachdeckerarbeiten haben natürlich den größten Einfluss auf den jeweiligen Preis.

Hinterlassen Sie eine Antwort