Dachentwässerung über die Dachrinne

Papagei auf RegenrinneDachrinnen, umgangssprachlich auch Regenrinnen genannt, dienen als Sammelrinnen und leiten das von der Dacheindeckung ablaufende Regenwasser über ein Fallrohr ab. Durch das gezielte ableiten des Wassers werden Schäden am Haus vermieden. Auch die Belästigung der Hausbewohner oder vorbei kommender Verkehrsteilnehmer, durch unkontrolliertes, plätscherndes Wasser, wird durch Dachrinnen vermieden.

In Ländern, in denen Wasserknappheit herrscht, wird das Regenwasser durch die Dachrinnen in Zisternen oder Regentonnen für die spätere Nutzung aufgefangen.

Die Unterschiede bei Dachrinnen

Dachrinnen werden in unterschiedlichen Profilen, wie halbrund oder kastenförmig, hergestellt. Je nach dem wie die Dachrinne angebracht wurde, spricht man von einer

  • vorgehängten Dachrinne,
  • einer Aufdachrinne,
  • einer innenliegenden Rinne
  • oder einer Liegerinne.

Dachrinnen können aus verschiedenen Metallen, wie Aluminium, Edelstahl, Titanzink und Kupfer, oder auch aus PVC hergestellt werden. Dachrinnen aus Metall werden durch die Witterung mit einer Patina überzogen, welche einen guten Schutz vor weiteren Witterungseinflüssen bietet.

Dimensionierung:


Um die Dimensionierung für die Dachentwässerung richtig zu berechnen muss man einige Faktoren berücksichtigen. Neben der Dachfläche spielen unter anderem die örtliche Niederschlagsmenge und die Dachneigung eine Rolle.


In diesem Film von Dach Pro wird die Montage einer innenliegenden Dachrinne im Zeitraffer gezeigt.
Dachdecker / Innenliegende Dachrinne montieren

Hinterlassen Sie eine Antwort